• Medie​nmitteilungen​ - 9. März 2017

    Olympiasieger Lauritz Schoof wird Botschafter von Right To Play

    München (08. März 2017) – Lauritz Schoof, zweimaliger Olympiasieger im Ruder Doppelvierer, setzt sich ab sofort als Athletenbotschafter für Right To Play ein. Lauritz Schoof gewann bei den olympischen Spielen in London 2012 und in Rio de Janeiro 2016 Gold im Ruder Doppelvierer. Neben seiner sportlichen Karriere studiert Lauritz Schoof an der Ruhr-Universität Bochum Medizin. Der sympathische Student freut sich auf seine neue Aufgabe als Botschafter für Right To Play: „Sport hat eine große Bedeutung in meinem Leben und ich freue mich darauf, mich dafür einzusetzen, dass Kinder überall auf der Welt spielen können und durch Spiel und Sport lernen, um ihre Zukunft selbst mitzugestalten.“

    Ab Mitte März wird Lauritz Schoof in die palästinensischen Gebiete im Westjordanland reisen und seinen sechswöchigen Aufenthalt als Auftakt seiner Botschaftertätigkeit für Right To Play nutzen. Der 26-jährige absolviert im Caritas Baby Hospital in Bethlehem seine Famulatur und wird in dieser Zeit Right To Play Spiel- und Sportprogramme in den palästinensischen Gebieten besuchen.

    „Wir freuen uns sehr Lauritz Schoof als Botschafter in unserem Right To Play Team zu begrüßen. Er begeistert uns mit seinem sportlichen und privaten Engagement, seinem Willen nach Niederschlägen nicht aufzugeben und mit seiner durchweg sympathischen Art,“ berichtet Sven Schröder, National Director von Right To Play Deutschland.

    Lauritz Schoof tritt einem internationalen Team von weltweit über 300 aktiven und ehemaligen Athleten aus 40 Ländern bei.

     

    Über Right To Play

    Right To Play ist eine internationale Organisation, die im Jahr 2000 von dem norwegischen Eisschnellläufer und vierfachen Olympiasieger Johann Olav Koss gegründet wurde. Right To Play setzt Sport und Spiel als Mittel zur Förderung der ganzheitlichen Entwicklung von Kindern ein und fördert sie in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Geschlechtergerechtigkeit, Kinderschutz und friedliches Zusammenleben. Momentan arbeitet Right To Play in 18 Ländern und erreicht wöchentlich über 1 Million Kinder. Seit 2015 ist Right To Play in Deutschland aktiv und wird dabei unter anderen von den Athletenbotschaftern Severin Freund, Anna Schaffelhuber und Nico Hülkenberg unterstützt.


    Über Lauritz Schoof

    Lauritz Schoof, geboren am 7. Oktober 1990, rudert für den Rendsburger Ruderverein. Er war bereits im Jugendalter erfolgreich: Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2007 wurde Lauritz Schoof als 16-jähriger Zweiter im Vierer ohne Steuermann und siegte 2008 bei den Junioren-Weltmeisterschaften zusammen mit Martin Menger im Doppelzweier. 2009 gewann Schoof bei den U23-Weltmeisterschaften im Einer. Seine größten Erfolge feierte Lauritz Schoof im Doppelvierer mit dem er zweimaliger Olympiasieger (London 2012 und Rio de Janeiro 2016) und im Jahr 2015 Weltmeister wurde. Für seine sportlichen Erfolge wurde er 2016 mit dem Silbernen Lorbeerblatt durch den Bundespräsidenten geehrt. Er ist Schleswig-Holsteins Sportler des Jahres 2016.

     

    Für weitere Info​​rmationen kontaktieren Sie bitte:

    Sven Schroeder   
    National Director 
    Right To Play Deutschland       
    Email: sschroeder@righttoplay.com                
    Phone: + (49) (0)89 21 09 49 03        
     
    www.righttoplay.de 


     ​
      
Act