• Zusammen zu spielen hilft miteinander zu sprechen

    Gulmeena_Web_Story_Banner.png

    Der 32-jährige Dino lehrt Naturwissenschaften und Sport an der Changalane Grundschule in Mosambik. Heute an diesem schönen Morgen sind seine Schüler der 7. Klasse draußen in der Sonne auf dem grasbewachsenen Spielplatz und spielen.

    Der Lehrer Dino nutzt Spiele zum Lernen

    "Kreis, Kreis", singt Dino und klatscht dabei rhythmisch in die Hände. Die Kinder stimmen mit ein und bilden einen Kreis. "Bewegt euch im Kreis", ruft er. Für ein paar Minuten singen und tanzen alle zusammen unter Dinos Anweisungen, der ihnen sagt welche Körperteile sie bewegen sollen. Nach einigen weiteren Right To Play Spielen, ruft Dino schließlich alle zusammen, um mit ihnen das Erlebte zu diskutieren.

    Während der Diskussion wird gemeinsam darüber gesprochen, auf welche Art und Weise man auf seinen Körper aufpassen sollte und warum dies wichtig ist. Es wird darüber diskutiert, welche Verhaltensweisen und Situationen die Gesundheit gefährden und wie man dies verhindern kann. Die Diskussion ist angeregt und die Schüler nehmen eifrig daran teil. Dino hält diese „Spiel & Lern" Einheiten zweimal pro Woche und die Kinder freuen sich jedes Mal.

    Spiele helfen Gesundheitsthemen unbefangen anzusprechen

    Zweimal pro Woche nutzt Dino diese spielbasierten Lerneinheiten, um Diskussionen über das körperliche und emotionale Wohlbefinden der Schüler zu erleichtern. „Gespräche mit den Kindern in einem sicheren Umfeld können ihre Einstellungen zu verschiedensten Themen ändern und es erleichtert das Sprechen über „ernsthafte" Dinge, die sonst oft ein Tabu bleiben." Wie zum Bespiel das Thema Körperhygiene – darüber lässt sich im Spiel unbefangen sprechen.

    Kinder in der mosambikanischen Gesellschaft, die von konservativen und traditionellen Werten geprägt ist, erfahren meist nur von ihren Altersgenossen, Lehrern oder medizinisches Personal etwas zum Thema Gesundheit und ihrem eigenen Körper. In der Familie ist dieses wichtige Thema leider oft ein Tabu-Thema. Auch Dino fühlte sich anfangs überfordert: “Ich fühlte mich nicht wohl dabei, über diesen persönlichen Themen mit den Kindern zu sprechen. Ich war der Meinung, dass Lehrerinnen oder Krankenschwestern besser geeignet wären, mit Mädchen über ihren Körper zu sprechen. Ich war überhaupt nicht geübt darin, sich in die Rolle von Mädchen im Teenager Alter zu versetzen.“

    Auch die Lehrerinnen und Lehrer profitieren von den spielbasierten Lehrmethoden

    "Spielbasiertes Lernen ist für Lehrer genauso hilfreich, wie für die Schüler. Ich persönlich kann viel unbefangener über sensible Themen wie HIV/ Aids, Sexualität und Schwangerschaften sprechen, wenn dies alles spielerisch geschieht. Und auch meine Schüler legen diese Befangenheit viel schneller ab. Sie stellen ganz offen ihre Fragen und nehmen an den Diskussionen teil. Das Spielen hilft jedem sich zu entspannen und mit Freunden miteinander zu sprechen.”

    Dino schloss seine Ausbildung im spielbasierten Lehren im Jahr 2015 bei Right To Play ab. Er lernte, wie man Spiele nutzen kann um Schülerinnen und Schülern wichtige „Life Skills“, wie Vertrauen, Selbstbewusstsein, Kommunikationsfähigkeiten und Zusammenarbeit zu vermitteln. Außerdem hat die Ausbildung geholfen, die Barrieren für eine offene Kommunikation zwischen sich und den Schülern zu brechen.

    „Ich liebe es zu lehren und Kindern zu helfen. Die spielbasierten Lehrmethoden helfen mir diese beiden Dinge, die ich so gerne mag und mich glücklich machen, zu kombinieren. Vor meiner Ausbildung war es sehr mühsam den ganzen Tag vor der Klasse zu sprechen”, so Dino. Und als noch schlimmer empfand Dino das große Desinteresse in den Gesichtern der Kinder. Irgendwann machte Dino sich selbst dafür verantwortlich, dass die Kinder die Schule schwänzten oder gar ganz abbrachen. „Aber jetzt", sagt er, „ist alles viel besser, denn die Kinder merken, dass der Lehrer ihr Freund ist. Das Spielen machte einfach den entschiedenen Unterschied.“

    Weitere Links:

    Gesundheitsförderung von Righ​t To Play
    Weitere Stories​​


      
Act